Digitaler Transfer von Vertriebs- und Verkaufs-Know-how

Nachhaltige Erfolge im Verkauf und Vertrieb werden zunehmend dadurch bestimmt, wie es Unternehmen gelingt, Mitarbeiter in kürzerer Zeit, effektiver und gleichzeitig besser zu qualifizieren. Die digitalen Möglichkeiten bieten dafür ausgezeichnete Möglichkeiten, diese gilt es zu nutzen. Mit jahrzehntelangen Erfahrungen in Verkauf und Vertrieb, einer hohen Kompetenz für Personal- und Organisationsentwicklung als auch Know-how im Kontext digitalen Lernens und Management von Wissen sind wir ein idealer Partner , ein solches Vorhaben zu realisieren.

 

Zu Beginn unterstützen wir Sie dabei, die mit einem solchen Vorhaben verbundenen Chancen und Risiken, Effekte als auch dessen Wirtschaftlichkeit zu bewerten. Und helfen Ihnen dabei, eine für Ihr Unternehmen passende - auch technische - Lösung zu finden.

 

Wir helfen Ihnen den gesamten digitalen Transferprozess zu meistern:

  • Erheben, Optimieren und Aufbereiten relevanten Produkt-, Vertriebs- und Verkaufs-Know-hows,
  • der Produktion multimedialer Lern- und Wissensangebote und die digitale Bereitstellung darüber hinaus erforderlichen Wissens,
  • die Know-how-Nutzung und Qualifizierung der Mitarbeiter.

Der digitale Transferprozess

1. Erheben - Optimieren - Aufbereiten

Hier geht es darum, für die verschiedenen, in Vertrieb und Verkauf für wichtig erachteten Ereignisse oder selbst zu initiierenden Aktivitäten replizierbare Best-Practise-Lösungen zu erarbeiten, auch relevante Erfahrungen und Wissen zu erheben. Das Ergebnis beinhaltet u.a. verkaufsoptimierte Vertriebs- und Verkaufs-Szenarien. Produkt- und firmenspezifisch. Als Vorgabe für eine digitale Aufbereitung und Vermittlung des zugrundeliegenden Wissens.

2. Produzieren - Digitalisieren

Im Rahmen dieses Leistungsabschnitts bereiten wir das im Baustein 1 erarbeitete Know how in jeweils passenden digitalen Formen auf. Digitale Technologien und Methoden der Wissensvermittlung bieten vielfältige, nachweislich wirksame und überzeugende Möglichkeiten, Wissen in digitaler Form aufzubereiten und zu vermitteln. In Betracht kommen die verschiedenen Ausprägungen des E-Learnings, unterstützt durch moderne, digitale Formen der Information und Zusammenarbeit.

3. Bereitstellen - Transferieren - Qualifizieren

Im Baustein 3 geht es zunächst um die Einrichtung einer geeigneten, technischen Infrastruktur, über welche das digital aufbereitete Wissen bereitgestellt, die Mitarbeiter die vorgesehenen Qualifizierungen erfahren können. Und die Frage, welche administrativen und unterstützenden Prozesse von wem wie durchgeführt werden. Vieles ist dabei automatisierbar.